Ganz persönlich

Als 35-jähriger Familienvater stehe ich mitten im Leben, bin aber gleichzeitig noch jung genug, um den Landkreis Neumarkt über mehrere Legislaturperioden hinweg langfristig zu führen und zukunftsfähig zu machen.

Ich bin überzeugt, dass für das verantwortungsvolle Amt des Landrats zwei unterschiedliche Arten von Qualifikation erforderlich sind: eine soziale und auch eine betriebswirtschaftliche. Beide bringe ich mit! Ich habe mit der Zeit erfahren, wie viel es mir bedeutet, mit und für Menschen zu arbeiten.

Alle meine Kenntnisse, die ich mir hart erarbeitet habe, kommen mir heute als Leiter der JURA-Werkstätten Neumarkt mit über 350 beschäftigten Menschen mit und ohne Behinderung sehr zugute. Führungserfahrung, vernetztes Denken und vor allem das Arbeiten im Team sind da eine Selbstverständlichkeit, anders würde es gar nicht gehen. Meine Überzeugung:

Nur gemeinsam erreicht man die bestmöglichen Ergebnisse!


Auch als zukünftiger Landrat sehe ich mich als „Teamplayer“, der im Dialog mit den Bürgern und zusammen mit seiner „Mannschaft“ im Landratsamt den Landkreis Neumarkt zielgerichtet und engagiert weiterentwickelt.

Qualifikationen

  • Ausbildung zum Bankkaufmann
  • Ausbildung zum Heilerziehungspfleger
  • Studium der Sozialwirtschaft
  • Studium zum Master of Business
    Administration mit dem Schwerpunkt Gesundheits- und Sozialwirtschaft.
  • Seit 2015 Leiter der JURA-Werkstätten Neumarkt mit über 350 beschäftigten Menschen mit und ohne Behinderung

Ehrenamt

Politisch aktiv bin ich seit einigen Jahren bei der UPW/FW Neumarkt, inzwischen als ihr Vorsitzender. Ich war Vorsitzender des Beirats für Menschen mit Behinderung der Stadt Neumarkt, aktuell setze ich mich als Vorsitzender der Freiwilligen Agentur Neumarkt für die Stärkung des Ehrenamts ein. Ich freue mich sehr, dass ich durch diese Tätigkeit Menschen anspornen kann, anderen Menschen zu helfen.

Im Jahr 2011 gründete ich als Vorsitzender der Neumarkt Eagles mit meinem Freund Benedikt die Eislaufschule Felix. Bei der Eislaufschule lernen Kinder mit und ohne Behinderung gemeinsam das Schlittschuhlaufen. Auch hier tragen zahlreiche ehrenamtliche Helfer zum Gelingen des Projekts bei!